NOVO

THE STORY BEHIND // N O V O

Im Oktober 2009, irgendwo in Dänemark, heiratet ein Mädchen in einer Nacht und Nebelaktion ihre große Liebe. Was sie zu diesem Zeitpunkt wohl nicht wusste ist, dass ihr neuer Nachname wie die Faust auf`s Auge zu ihrem neuen Leben passt.

1551527_403162446532584_829568293463774890_nJane – ab jetzt N O V O - muss sich, wie der Name schon sagt, immer wieder neuen Situationen stellen, neu zurecht finden, sich selbst neu erfinden.
Alles kommt anders – und vor allem, als man denkt: Jura Studium, zwei Staatsexamen – die heute nicht mal mehr an der verstaubten Kellerwand hängen – Heirat – Kind – Scheidung … Sie meistert die kleinen und manchmal auch großen Katastrophen im Leben einer alleinerziehenden, full-time arbeitenden Mama mit Bravour. #ClapClap

Jane ist zweifellos eine Powerfrau – zu jederzeit alles im Griff – zumindest wirkt das so. Und wenn´s mal nicht passt, wird nicht lang gemeckert, sondern „umdisponiert“ – da trifft es sich gut, dass sie sich selbst nicht gern im Mittelpunkt sieht und nicht immer alles nach ihrem Plan gehen muss.

Ihr Interesse für alles was der Verblödung entgegen wirkt ist enorm groß.11134457_10206713145537464_1077152256_n
Sie ist wie ein riesiger Schwamm, der am liebsten alles aufsaugen möchte.
Wie oft sie mich zu irgendwelchen Ausstellungen, Lesungen, Konzerten oder anderen Aktivitäten schleppen will? Jeden Tag bekomme ich mindestens 3 Eventeinladungen auf Facebook. Manchmal hab ich noch ein halbes Jahr Zeit zuzusagen ;- ) Puh! Da frag ich mich jedes mal: „Woher nimmt die nur diese Energie?” Und direkt fühl ich mich schlecht, denn ich hab zwar auch einen Full-time Job, aber kein Kind und dennoch liege ich abends lieber mit ´ner Pizza aufm Bauch und ´ner Serie auf der Couch. Neben ihr bin ich die „Mutti“, obwohl biologisch gesehen ja eigentlich sie die ist, bzw. ihren Job macht. Bewundernswert!

Im Herzen ist Jane ein wahrer Hippie. Wenn man sie fragen würde, mit wem sie gerne mal um die Häuser gezogen wäre – ich wette die Antwort lautet: Rio Reiser. Und die beiden hätte man auch nicht in der neuen Hipster-Bar im angesagten IN-Viertel getroffen. Nene, eher in irgend so´ner ollen, nach Bier und Schweiss stinkenden Rockerkneipe .. (Ühhhh, beim Schreiben rümpfe ich gerade die Nase. Überhaupt nicht mein Ding, hahaa).

Zu all dem hat diese Frau auch noch einen sehr guten Geschmack – zB. ihre Wohnung, die sieht aus, wie die Kulisse eines Fotoshootings für ein angesagtes Einrichtungsmagazin – da liegt auch nix rum. Deshalb frag ich mich immer, wenn ich dort mit einem Wein auf der Couch sitze, „Wo ist die versteckte Kammer, wo sie einfach alles reinwirft?! So ordentlich KANN doch keiner sein!“.

Ihr Klamotten Stil ist ein bisschen sportlich, ein bisschen schick, ein bisschen rockig – aber immer lässig und obwohl sie kein “material-Girl“ ist, würde ich trotzdem sagen, dass sie ein Shopping-Problem hat. Dafür kann sie aber nix – das hat sie von ihrer Mutter.11149155_10206713083375910_161720518_n

Jane weiss die schönen Dinge im Leben zu schätzen und sie weiss auch, dass das oft genug die Dinge sind, die nix (okay sagen wir “nicht viel“) kosten. Gänsehaut bei einem Konzert, der Wein, den wir so gerne zusammen trinken (und viel davon), das Kinderlachen auf dem Spielplatz heute nachmittag, der Sonnenstrahl der morgens ins Zimmer scheint, die Musik aus dem Kopfhörer, und die manchmal abstrusen, aber gerade deshalb unbezahlbaren Freundinnen Gespräche – es sind Situationen.Momente.Fetzen.

Die Welt braucht nicht noch einen Mode- oder Beautyblog – um so mehr freue ich mich auf Deinen Blog liebe Jane, denn ich weiss, es wird niemals nicht ein Bild dabei sein, auf dem Du (im Winter ohne Socken in den Schuhen!) in Deinen neuen tollen Sachen, mit Deiner IT-Bag posierst oder uns Deine Lieblings-Beauty-Produkte als „FlatLay“ präsentierst.

Viel Erfolg   N O V O   M O M E N T O !

Deine Freundin,
N i c c i